Zähne & Rauchen

Ist Rauchen schlecht für die Zähne?

Rauchen schadet den Zähnen. Es ist insbesondere schlecht für den Zahnhalteapparat und das Zahnfleisch. Nikotin reduziert die Abwehrkräfte und setzt sich als Ablage auf den Zahnschmelz. Das bietet einen hervorragenden Lebensraum für Bakterien. Sie lassen Karies und auch Parodontose eher entstehen. (Siehe hierzu auch die ausführlichen Informationen über Parodontose).  Neben diesem gesundheitlichen Aspekt ist Rauchen auch aus kosmetischen Gründen nicht zu empfehlen. Die Zähne von Rauchern sind gelb verfärbt und lassen sich mit den üblichen Methoden der heimischen Mundpflege nicht mehr reinigen. Das größte Risiko des Rauchens ist jedoch der Krebs. Neben dem Lungenkrebs erkranken Raucher häufig auch an Kehlkopf-, Mund- und Zungenkrebs. Alle diese Erkrankungen verlaufen häufig tödlich. Gute Gründe also, so bald wie möglich mit dem Rauchen aufzuhören.

Was hilft gegen Raucher Zähne?

Wenn Sie es bisher noch nicht geschafft haben, sollten Sie in jedem Fall eine gründliche Zahn- und Mundvorsorge betreiben. Dazu gehören:

  • Regelmäßige und gründliche Reinigung der Zähne

  • Professionelle Zahnreinigung im AllDent Zahnzentrum Mainz bei Rauchern mindestens viermal im Jahr

  • Zweimal im Jahr zur Vorsorge im AllDent Zahnzentrum Mainz, hierbei wird besonderer Wert auf die Krebsvorsorge gelegt. Denn Mundkrebs erkennt der Zahnarzt bereits in einem sehr frühen Stadium, was die Chancen auf eine Heilung erhöht.

Ist Passivrauchen schlecht für die Zähne?

Auch Passivraucher haben ein erhöhtes Risiko für eine Erkrankung im Mund- und Rachenbereich, So laufen Menschen die mit Rauchern zusammenleben Gefahr, dass sich ihr Kieferknochen abbaut und Zähne verloren gehen. Das Nikotin, das sich in Möbeln und Gardinen festsetzt, schadet natürlich auch den Zähnen Heranwachsender., wenn bereits Säuglinge mit dem Zigarettenrauch ihrer Eltern in Kontakt kommen. Kinder von Rauchern haben ein schwächeres Immunsystem. Sie leiden häufiger an Karies, haben oft Wachstumsstörungen und bekommen eher Krankheiten der Atemwege, wie beispielsweise Asthma. Wer Kinder hat sollte alles daransetzen, diese nicht durch Nikotin zu schädigen und niemals im Beisein der Kinder rauchen. Dies gilt auch und insbesondere für die gemeinschaftliche Wohnung oder das Auto.

COVID-19 Infos