Bleaching in Mainz: schnell und günstig zu weißen Zähnen

Was sind die Gründe für die Zahnaufhellung (Bleaching)?

Es ist ein erwiesener Fakt aus der Psychologie, dass Menschen mit hellen Zähnen für gesünder und gepflegter gehalten werden. Von Natur aus sind allerdings viele nicht mit der hellsten Zahnfarbe gesegnet. Dazu kommt, dass die Zähne im Lauf des Lebens durch Abnutzung und färbende Stoffe in Lebensmitteln nachdunkeln. Vor allem Kaffee, Tee, Softdrinks, Tabak, aber auch Lebensmittel und Gewürze mit vielen Farbpigmenten sind daran schuld, von Curry über Balsamico, einigen Beerenfrüchten bis hin zu Kirschen. Wer dem Prozess etwas entgegensetzen möchte, entscheidet sich oftmals für ein professionelles Bleaching (Zahnaufhellung) zusätzlich zur Professionellen Zahnreinigung (PZR). Letztere entfernt zwar problemlos oberflächliche Verfärbungen. Wenn jedoch der Zahnschmelz dunkler wird oder ursprünglich schon etwas gelblich war, kann sich ein schonendes und dennoch effektives In-Office-Bleaching empfehlen. Anders als die PZR gilt die Zahnaufhellung jedoch nicht als medizinisch notwendig.

Sie wünschen sich Transparenz?

Mit unserem Kostenvergleich erhalten Sie klare Infos zu unseren Preisen!

 

 

Kosten

Siehe Einzelpreisliste.

Gibt es Argumente für ein Bleaching (Zahnaufhellung)?

Zum heutigen Schönheitsideal gehören strahlende, weiße Zähne fast selbstverständlich dazu. Zudem wird man - oftmals unterbewusst - als jung, vital und körperlich gepflegter wahrgenommen. Forschungsergebnisse haben schon vor einigen Jahren gezeigt, dass es einen Zusammenhang von einem attraktiven Gesicht mit erhöhten Sozialkontakten und Berufschancen gibt. Doch selbst wenn dies nicht gelten würde, stärkt das Wissen um ein strahlendes Lächeln das Selbstbewusstsein und kann der Schlüssel zum persönlichen Erfolg sein. All das sind gesellschaftliche Veränderungen, welche in den AllDent Zahnzentren die Nachfrage nach einer Zahnaufhellung (Bleaching) steigen lassen.

 

TV-Beitrag zum Ablauf im AllDent Zahnzentrum siehe Presse-Bereich

Wie funktioniert ein Bleaching (Zahnaufhellung)?

Bleichmittel für die Zähne basieren alle auf einem chemischen Entfärbungsprozess durch Wasserstoffperoxid. Ob dieser schonend und dennoch effektiv abläuft, entscheidet sich an der Frage von Konzentration und Mischverhältnis mit anderen Inhaltsstoffen. Insgesamt geht es um den Umgang mit Material, Technik und Zeit. Daher lautet der dringende Rat aus dem AllDent Zahnzentrum Mainz: Zähne gehören unbedingt in die Hände von medizinisch ausgebildeten Profis, auch wenn das Internet oder die Drogeriemarkt-Werbung etwas anderes suggerieren. Frei erhältliche Bleichmittel sind entweder nahezu unwirksam oder so aggressiv, dass der Zahnschmelz leidet.

 

Wie ist das Bleaching-Verfahren bei AllDent?

Das AllDent Zahnzentrum Mainz setzt auf das so genannte In-Office-Bleaching. Dies ist eine bewährte, standardisierte Methode, die von speziell ausgebildetem Fachpersonal durchgeführt wird.

  • Das Zahnfleisch erhält vor der Behandlung eine Schutzmaske.
  • Danach wird das Bleichgel auf die Zähne aufgebracht.
  • UV-Licht aktiviert das Gel 15 Minuten lang.
  • Danach werden die Zähne gesäubert und gespült.
  • Schließlich wird der Ablauf wiederholt.

 

Das gewünschte Ergebnis ist normalerweise nach einer Sitzung erreicht. Danach können die Zähne etwa zwölf Stunden etwas empfindlicher reagieren als üblich. Das ist eine kurzfristige Erscheinung und schadet den Zähnen nicht. Allerdings sollte man bis zu 48 Stunden nach dem Aufhellen auf färbende Lebensmittel, Kaffee, Tee, Wein und Zigaretten verzichten. Andernfalls hat man schnell wieder Farbstoffe im Zahnschmelz und gefährdet den andauernden Weiß-Effekt. Das Fachpersonal im AllDent Zahnzentrum Mainz berät in einem abschließenden Gespräch, wie künftige Verfärbungen möglichst verhindert werden können. Fragen Sie gerne nach!

Unklare Begriffe?

Gut zu wissen

  • Das Bleaching im AllDent Zahnzentrum Mainz ist völlig unschädlich, da es mit einer erprobten Methode, schonend und sachgerecht von Fachpersonal durchgeführt wird.
  • Vor dem Bleaching untersucht ein Zahnarzt das Gebiss und klärt eventuelle Hinderungsgründe ab.
  • In folgenden Fällen führen wir keine Zahnaufhellung durch: Bei Patienten unter 18 Jahren, bei Patienten mit Kronen, großen oder undichten Zahnfüllungen im Frontzahnbereich, bei Patienten, die Antibiotika einnehmen, bei Schwangeren und Stillenden.
  • Vor dem Bleaching müssen oberflächliche Verfärbungen entfernt werden. Dazu ist eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) nötig. Beides, Zahnreinigung und Aufhellung, können aus medizinischen Gründen nicht an einem Tag durchgeführt werden.
  • Wie lange die Aufhellung anhält, ist individuell unterschiedlich. Der Zeitraum hängt unter anderem davon ab, wie häufig man färbende Lebens- und Genussmittel zu sich nimmt. Im Normalfall geht man davon aus, dass das Ergebnis etwa zwei Jahre gut sichtbar bleibt. Erneutes Bleaching ist in der Regel kein Problem.
  • Aus medizinischen und ästhetischen Gründen wird vom Rauchen abgeraten. Nikotin verfärbt Zähne besonders stark.
  • Stark färbende Lebensmittel sind neben Cola und anderen Softdrinks auch Kaffee, jegliche Art von Tee, Rotwein, Senf, Ketchup und andere verarbeitete Soßen.
  • Lebensmittel, die durch ihre Inhaltsstoffe den Speichelfluss im Mund anregen oder die Zahnsubstanz stärken, tun auch der Zahnfarbe gut. Dazu gehören Äpfel, Karotten, grüne Gemüsesorten oder Milchprodukte.

Weitere Infos

Merkblatt zum Verhalten nach einem Bleaching.

Die Stiftung Warentest zum Thema

Erstberatung per Video