Online zum Zahnarzt - Videosprechstunde bei AllDent

Erstberatung

Sie sprechen mit unserer zahnärztlichen Oberärztin Dr. Tam Phan aus dem AllDent Zahnzentrum Mainz. Sie steht speziell neuen AllDent-Patienten für allgemeine zahnmedizinische Fragen zur Verfügung.

Jetzt Videosprechstunde vereinbaren

Neu bei uns: Online Beratungstermine

Zunächst klingt es ziemlich ungewöhnlich, einen virtuellen Termin mit seinem Zahnarzt zu vereinbaren. Muss er nicht in den Mund schauen, um ein Problem zu identifizieren? Das ist in vielen Fällen richtig, aber nicht in allen Fällen nötig.

Gerade in Zeiten der Beschränkungen während einer Pandemie haben wir gelernt: Persönliche Kontakte kann man auch digital pflegen. Und im medizinischen Bereich ist Beratung oft auch online gut möglich. Natürlich braucht es zwingend ein persönliches Vertrauensverhältnis zwischen Zahnarzt und Patient. Einen ersten Grundstein kann man schon bei einem digitalen Termin legen.

Allgemeine zahnmedizinische Fragen können auch über eine größere räumliche Distanz schnell und komfortabel für beide Seiten beantwortet werden. Unnötige Wege werden vermieden.
Daher hat das AllDent Zahnzentrum Mainz die moderne Möglichkeit der Kommunikation für alle Patienten eröffnet und damit eine Alternative zur klassischen Sprechstunde vor Ort geschaffen.

 

 

Mit einem Experten sprechen - egal wo Sie gerade sind

Wie funktioniert die Videosprechstunde?

  • Je nachdem, ob Sie eine Erstberatung bei Dr. Phan (Mainz) oder eine Implantatberatung bei Dr. Bolz (München Ost) wünschen, buchen Sie einen Termin in Form einer Videosprechstunde über die AllDent Terminbuchungsseite Mainz oder München - spätestens zwei Tage im Voraus.
  • Unmittelbar danach erhalten Sie per Mail einen Link zum digitalen Wartezimmer und einen Login-Code (TAN).
  • Sie erhalten normalerweise vier Tage vorher und dann noch einmal 24 Stunden vor dem Termin eine Erinnerung per Mail und per SMS.
  • Bitte melden Sie sich mindestens fünf Minuten vor der vereinbarten Zeit im virtuellen Wartezimmer an, damit die Sprechstunde pünktlich beginnen kann.
  • Dazu klicken Sie einfach auf den Link in der E-Mail.
  • Danach geben Sie Ihren Login-Code (TAN) ein.
  • Die browserbasierte Software hilft Ihnen bei der Einstellung von Kamera und Mikrofon an Ihrem Laptop.
  • Eventuell müssen Sie noch etwas warten, bis der Zahnarzt das Gespräch mit Ihnen beginnt.
  • Bitte zeigen Sie zuerst Ihre Versichertenkarte vor um sich zu identifizieren.
  • Danach können Sie per Video mit Ihrem Zahnarzt sprechen! 

Für welche Fälle ist die Videosprechstunde geeignet?

  • Die Videosprechstunde ist insbesondere für Erstgespräche vor einer Behandlung sehr gut geeignet. Damit kann man offene Fragen zur Therapie klären und Praxis sowie Behandler ein wenig kennenlernen.
  • Bei akuten Notfällen können Sie sich einen ersten Rat von unseren Experten einholen. Manche Behandlungen können von dem zahnärztlichen Notdienst nicht gemacht werden - eine Ersteinschätzung per Video kann überflüssige Wege vermeiden.

Wofür eignet sich die Videosprechstunde?

  • Klärung von Fragen vor und nach einer Behandlung
  • Besprechung des Heilungsfortschrittes
  • Beratungsgespräche für Versorgungen mit Implantaten
  • Ersthilfe bei Notfällen

Was sind die Vorteile einer Videosprechstunde?

  • Eine Videosprechstunde funktioniert digital und bequem von Zuhause aus.
  • Lange Anfahrten werden vermieden.
  • Es gibt keine unnötigen Wartezeiten.
  • Man kann ganz unverbindlich einen Rat bekommen.
  • Ängstliche Patienten können sich ein Bild von der Atmosphäre in der Praxis machen.

Welche technischen Voraussetzungen sind für die Videosprechstunde nötig?

Sie müssen keine spezielle Software installieren! Sie brauchen lediglich ein Smartphone, einen Laptop/PC oder ein Tablet. Die Geräte sollten über eine Webcam (Kamera) und Internetzugang mit einem der folgenden Browser verfügen: Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari oder Opera.

Haben Sie sich mit Hilfe des zugesandten Links und des ebenfalls zugeschickten Login-Codes (TAN) eingeloggt, folgen Sie den Anweisungen der Video-Software zur Einstellung von Kamera und Mikrofon.

Häufige Fragen

Wieviel kostet mich ein Termin per Videotelefonie?

Als gesetzlich versicherter Patient ist die Videosprechstunde kostenfrei. Die sogenannte Videofallkonferenz kann je Quartal und Patient maximal dreimal stattfinden. Allerdings muss es dann in den vergangenen oder im aktuellen Quartal einen persönlichen Kontakt gegeben haben.

Wie viel Zeit muss für den Termin per Videotelefonie eingeplant werden?

Wir planen für unsere Videosprechstunden immer 15 Minuten ein. Ob ein Termin etwas kürzer oder länger sein wird ist dann allerdings individuell unterschiedlich. Sie können sich sicher sein, dass unsere Experten sich ausreichend Zeit für Sie nehmen werden.

Meine Videosprechstunde steht kurz bevor. Wie melde ich mich an?

Sie haben sich schon einige Zeit im Voraus für einen Termin für die Videosprechstunde angemeldet. Daraufhin haben Sie ihre Anmeldedaten per Mail bekommen. Kurze Zeit vor dem vereinbarten Termin klicken Sie einfach auf den Link in dieser Mail. Dann wird nach dem Login-Code (TAN) gefragt, den Sie ebenfalls per Mail bekommen haben. Ist dieser eingegeben, werden Sie mit dem digitalen Wartezimmer verbunden. Wichtig! Sie sollten Ihre Versichertenkarte bereithalten, um sich zu identifizieren. Somit übernimmt auch die Krankenkasse die Kosten der Videosprechstunde.

Wird das Gespräch aufgezeichnet?

Die Videosprechstunde darf weder vom Zahnarzt noch vom Patienten elektronisch aufgezeichnet werden, damit alles vertraulich bleibt. Die Plattform für die Videosprechstunde ist von der Kassenzahnärztlichen Vereinigung ausdrücklich dafür zertifiziert. Allerdings können Zahnarzt oder Assistenz Inhalte des Gesprächs für eine weitere Behandlung dokumentieren. Ihre Privatsphäre ist dabei genauso geschützt wie bei einem Gespräch in der analogen Sprechstunde.


 

Erstberatung per Video